AOK thematisiert psychische Belastungen bei Krankheit in der Familie

Mit ihrem Kundenmagazin “bleibgesund” Nr. 2-2019 stellt die AOK ein ganzes Heft unter das Thema “Balanceakt”.
Im Hauptartikel “Mit der Krankheit des anderen Leben” werden die psychischen Belastungen von Familien beschrieben, wenn ein Familienmitglied schwer erkrankt. Explizit werden hier auch psychische Erkrankungen nicht ausgenommen.

Die AOK bietet ihren Mitgliedern dazu auch Hilfen an:

  • Ein Familiencoach Depression hilft, wenn sie sich unsicher sind im Umgang mit einem depressiven Angehörigen (familiencoach-depression.de).
  • Das Online-Selbsthilfeprogramm “Moodgym” kann bei depressiven Verstimmungen helfen (aok-bw.de/moodgym).
  • Der soziale Dienst der AOK berät u.a. bei Problemen im Umgang mit einem kranken Angehörigen (aok-bw.de/sozialerdienst)
    Im Lokalteil des Magazins wird der soziale Dienst in einem Interview mit einer AOK-Mitarbeiterin noch etwas genauer vorgestellt.