Trialog: “Der Trialog als Treffpunkt der Perspektiven”

Donnerstag, 16. Januar 2020 um 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Fahrnau, Gerberstr. 4a, 79650 Schopfheim

Bei diesem Termin wird Andrea Singer unter anderem vom Treffen der Psychoseseminare in Köln berichten. Themen dort waren z. B. HomeTreatment, Erleben von Zwangsmaßnahmen usw.

Davor wird ein halbstündiger Film gezeigt, der auch auf dem Treffen in Köln gezeigt wurde: „Abschied von Babylon“ berichtet über den Weltkongress für soziale Psychiatrie, bei dem sich 1994 erstmals über 3000 Teilnehmer auf deutschem Boden versammelten, um über soziale Aspekte der Psychiatrie zu diskutieren. Sowohl Teilnehmer als auch Referenten waren trialogisch zusammengesetzt. So referierten dort neben bekannten Sozialpsychiatern auch Betroffene (auch Dorothea Buck, als Mitgründerin des Psychoseseminars) und Angehörige.
Dorothea Buck, die letztes Jahr gestorben ist, war es ein großes Anliegen, dass dieser Film verbreitet wird und darüber gesprochen wird.

Der Film und die Anregungen aus Köln sollen Ausgangspunkt für einen Austausch sein, in dem auch Themen für den Trialog gesammelt werden sollen.

Was bedeutet der Austausch im Trialog?
Die Teilnehmenden am Trialog sind Expert*innen. Jede und jeder dort, wo “psychische Erkrankung” das eigene Leben beeinflusst und den Alltag verändert.
Wir bieten eine Plattform des gleichberechtigten Austausches für alle Menschen: die als Betroffene eine psychische Erkrankung durchleben oder durchlebt haben, die als Angehörige eine Erkrankung aus nächster Nähe miterleben oder miterlebt haben, die als professionelle Fachkräfte oder engagierte Ehrenamtliche begleitend und unterstützend tätig sind.

Ort:
Evangelisches Gemeindehaus Fahrnau, Gerberstr. 4a, 79650 Schopfheim

Moderation:
Julie Birkle (B.A. Sozialarbeiterin), Jörg Schmidt (Ehrenamtlicher), Andrea Singer (Dipl. Sozialarbeiterin)

Kontakt und weitere Informationen:
Offener Treff – Tagesstätte für psychisch Erkrankte und belastete Menschen
Diakonisches Werk Schopfheim, Hauptstr. 94, 79650 Schopfheim
Telefon: 07622 / 6975 9632 (Andrea Singer)